Aktuelles

MT, 07.11.2019: Grüne/UWG fordern mehr Züge

20.11.2019 19:46 von UWG (0 Kommentare)

Landkreis soll sich für Ertüchtigung der Bahnstrecke stark machen

Die Gruppe "Grüne/UWG" im Cloppenburger Kreistag beantragt, dass sich der Landkreis für die Ertüchtigung der Bahnstrecke Osnabrück - Oldenburg stark macht. Dazu soll die Verwaltung mit der Deutschen Bahn, der Nordwest-Bahn und der Niedersächsischen Landesnahverkehrsgesellschaft verhandeln. Als Ziele werden angestrebt: ein fester Halbstundentakt, der Einsatz von mehr Zügen am frühen Morgen und am späten Abend, Zweigleisigkeit oder zusätzliche Begegnungsgleise sowie der Ersatz der jetzigen Dieseltriebwagen durch klimafreundliche elektrische oder Wasserstoffzüge. "Dabei ist auch cdeutlich zu machen, dass die in der jüngeren Vergangenheit zu beobachtende Anzahl an Zugausfällen und Verspätungen auf der Strecke inakzeptabel ist" teilt die Sprecheri der Gruppe, Dr. Imtraud Kannen mit.

Um den Ansprüchen an ein attraktives Angebot im Personenverkehr auf der Schiene im Landkreis Cloppenburg nachzukommen, sei die Eisenbahnstrecke zwischen Osnabrück und Oldenburg zu modernisieren und auszubauen, heißt es in der Begründung zum Antrag. der emissionsarme Personenverkehr auf der Schiene müsse auch unter Klimaschutzaspekten gestärkt werden. Der Kreistag habe bereits eine Prüfung von zusätzlichen Haltestellen beauftragt.

 

Nur durch besser Angebote als Ersatz für das Auto könne der Klimaschutz gelingen. Falls der Einsatz von Wasserstoffzügen vorteilhafter als elektrische Züge sei, könne auf eine Elektrifizierung der Bahnstrecke verzichtet werden. Die Fahrzeiten seien durch höhere Geschwindigkeiten zu verkürzen und die Zugtaktung zu verbessern. Dazu gehöre ein fester 30-Minuten-Takt, von dem insbesondere Berufspendler profitieren. Auch seien ausreichende Verbindungen in den frühen Morgenstunden und späten Abendstunden einzurichten.

Zurück


Einen Kommentar schreiben

*
*
Sicherheitsabfrage
Bitte rechnen Sie 4 plus 4.*