Aktuelles

Leserbrief von Iris Göhre, UWG Kandidatin für den Wahlbereich Süd

05.07.2016 09:26 von UWG (0 Kommentare)

Bitte nicht!

Schlimm genug, dass augenscheinlich Kindergartenplätze in Cloppenburg fehlen. Das ist ja im Grunde genommen nichts Neues!

Irgendwie hat sich in den letzten Jahren immer alles irgendwie reguliert. Nun fehlen u.a. durch neuausgerichtete Neubauten mit dem Schwerpunkt Krippe entsprechende Plätze.Jetzt den Waldkindergarten als Alternative anzukurbeln ist mehr als fatal für die Einrichtung selber. Bei Inbetriebnahme des Kindergartens im April 1998 hatte die Einrichtung lange damit zu kämpfen ihren Ruf als „Billigeinrichtung“ los zu werden.

Das Fahren in den Wald haben sogar Familien mit „nur“ einem Auto oder sogar ohne Auto auf sich genommen. Langjährige harte Öffentlichkeitsarbeit haben u.a. dafür gesorgt, dass es statt freier Plätze immer eine Warteliste gab. Woran die Wende liegen mag, darüber müssen andere sich den Kopf zerbrechen. Um genaue Zahlen rund um den Bedarf für alle Einrichtungen im gesamten Jahr zu haben, wäre es mehr als sinnvoll, über eine zentrale Anmeldestelle nach zu denken. Dieses wird z.B. in Westerstede mit Erfolg durchgeführt. So hat die Verwaltung jederzeit alle Zahlen konkret auf dem Tisch und kann dann entsprechend zeitnah handeln. Familien würden dann nicht mehr von Einrichtung zu Einrichtung geschickt, um selber zu sehen, wo sie mit ihrem Nachwuchs bleiben können, um dann irgendwann resigniert aufzugeben

Als familienfreundliche Kommune wäre es ja zumindest einen Versuch wert, oder?!

 

Zurück


Einen Kommentar schreiben

*
*
Sicherheitsabfrage
Bitte addieren Sie 1 und 3.*