Aktuelles

Bericht aus der MT

28.08.2013 07:05 von UWG (0 Kommentare)

" Für jeden Bürger etwas dabei"

Cloppenburger UWG-Mitglieder besuchen Mehrgenerationenpark in Goldenstedt

Man kann sich ausruhen oder auch sportlich betätigen, es gibt Angebote für Kinder und für Senioren. Der Mehrgenerationenpark bietet jedem etwas.

Begeistert und beeindruckt vom Mehrgenerationenpark der Gemeinde Goldenstedt war die Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) Cloppenburg beim Besuch vor Ort.Bevor es sprichwörtlich ins Gelände ging,  gab Bürgermeister Willibald Meyer zunächst einen Überblick über die Planung des Mehrgenerationenparks  bis zur Eröffnung im Mai dieses Jahres. „ Wir wollten mit diesem generationsübergreifenden Angebot attraktive Freizeit- und Begegnungsangebote für unsere Bürgerinnen und Bürger schaffen“, erklärte Bürgermeister Meyer die Grundidee des Projektes.  50 % der benötigten finanziellen Mittel hätte die EU zur Verfügung gestellt. Weitere finanzielle Unterstützung sei aus einem Ökologieprojekt des Landes geflossen. Träger dieser Anlage ist die Gemeinde Goldenstedt.

 

 „ Es ist für jeden etwas dabei“, sagte Rita Kessing, Vorsitzende der Unabhängigen Wählergemeinschaft e.V.,  eine weitläufige Grünanlage mit einer Basketballanlage für Jugendliche, Spielmöglichkeiten für Kinder, Fitnessangebote für Senioren. Ein kleiner Strand am Bach, Klettergerüste für unterschiedliche Altersgruppen oder verschieden gestaltete Rast- und Ruhezonen bilden nur einen Teil des auch optisch ansprechend gestalteten Parks.  Eine Bühne sowie Schach- und Dameplätze und ein Boulefeld runden die Angebote ab.

 

„ Man hat bei der Anlage des Parks an alle Bürger gedacht“, so Boris Guentel, Vorsitzender des Behindertenbeirates der  Stadt Cloppenburg. Alle Wege sind  barrierefrei gestaltet, so dass die Angebote und der Park insbesondere von allen Mitbürgern auch aus dem anliegenden Alterheim im Rollstuhl oder mit dem Rollator genutzt werden können.

 Insgesamt ein Plus an Lebensqualität und eine Steigerung der Attraktivität einer Stadt, so das abschließende Fazit der UWG Cloppenburg. 

 

Zurück


Einen Kommentar schreiben

*
*
Sicherheitsabfrage
Bitte addieren Sie 3 und 6.*