Aktuelles

Bericht aus der NWZ

08.03.2014 18:19 von UWG (0 Kommentare)

Weitere Rückhalt für den Kulturbahnhof

Politik: UWG setzt sich für Zuschuss ein

Die UWG-Fraktion (unabhängige Wählergemeinschaft) im Rat der Stadt Cloppenburg hat sich die Entscheidung der SPD Cloppenburg mit Stefan Riesenbeck einen Kandidaten aus den eigenen Reihen zu nominieren, begrüßt. " Es gehört zur Verantwortung der Bürgerinnen und Bürger in einer Demokratie wählen zu gehen.  Mit der Nominierung von Herrn Riesenbeck werden die Cloppenburger somit am 25. Mai die Wahl haben. Das ist erfreulich," erklärte Jutta Klaus, Fraktionsvorsitzende, nach der jüngsten Fraktionssitzung. " Wir sind gespannt auf die Inhalte, Konzepte und Visionen des SPD-Bürgermeisterkandidaten für unsere Stadt."

Während der Sitzung sprachen sich die Fraktionsmitglieder zudem dafür aus, der Bitte des Kulturforums auf Übernheme der Kostensteiegerungen für den Bau des Kulturbahnhofs in Höhe von 200.000 Euro nachzukommen. Wie berichtet, Hatte die CDU Fraktion im Rat der Stadt Cloppenburg für die Gewährung einer Zuschussaufstockung in Höhe von 140.000€ asugesprochen.

Baukostensteigerungen um 20 Prozent habe es auch bei städtische Baumaßnahmen wie zum Beispiel beim Bau der Mensa an der Wallschule in den vergangenen zwei Jahren gegeben. Das sei bitter- aber insofern keine Einzelfall, so Klaus. Der Kulturbahnhof als Aushängeschild für die Stadt Cloppenburg sei auch in der gerade vom Rat beschlossenen Stadtkonzeption vorgestellt worden. Dies sei ein weiteres Argumetn für die umgehende Umsetzung der anstehenden Baumaßnahme.

" Wir, die UWG, wollen nicht, dass dieses großartige Projekt auf halber Strecke liegen bleibt. Der Imageschaden für unsere Stadt wäre nicht zu beziffern. Daher werden wir uns in der Ratssitzung am 24. März für eine Aufstockung der Mittel einsetzen", so das Fazit der Unabhägnigen, die Dr. Klaus Weber, der sich seit Jahren für das Projekt Cloppenburger Kulturbahnhof einsetzt, für sein Engagement dankbar sind.

Zurück


Einen Kommentar schreiben

*
*
Sicherheitsabfrage
Bitte addieren Sie 9 und 6.*